VdPK
24. April 2018  

Fakten und Meinungen

13. August 2015

Bettenanteil der Privaten weiter gestiegen

Der Anteil der Krankenhausbetten in Einrichtungen privater Träger betrug im Jahre 2013 18 %. Er ist im Jahre 2014 nach der Jahresstatistik des Statistischen Bundesamtes auf 18,2 % gestiegen.

12. August 2015

Private Krankenhäuser sichern die Daseinsvorsorge

Wie das Faktenbuch des RWI auch für das Jahr 2019 nachweist, arbeiten Krankenhäuser in privater Trägerschaft durchweg rentabler als andere Träger. Sie tätigen pro Bett und pro Patient höhere Investitionen in die medizinische Infrastruktur und zahlen obendrein auch noch mehr Steuern als die übrigen Krankenhäuser.

27. Juli 2015

Private Krankenhäuser haben höchste Investitionsquote

Im Jahre 2013 betrug der Anteil der Investitionen an den Gesamterlösen bei den privaten Krankenhäusern 6,3 %, den frei gemeinnützigen 5,3 % und bei den kommunalen Krankenhäusern 6,1 %. Damit ist erneut dokumentiert, dass die Privaten einen größeren Anteil ihrer Erlöse für Investitionen verwenden.

07. Juli 2015

Praxiskosten überdurchschnittlich gestiegen

Nach dem Statistischen Bundesamt betrug das Marktvolumen im Gesundheitswesen im Jahre 2013 rund 315 Mrd. Euro. Davon entfielen auf Krankenhäuser 82 Mrd. Euro, auf Arztpraxen 46 Mrd. Euro, auf Apotheken 42 Mrd. Euro, auf die stationäre Pflege 28 Mrd. Euro und auf Zahnarztpraxen 24 Mrd. Euro. Während alle übrigen Leistungsbereiche seit 1997 ein Steigerungsvolumen zwischen 20 % und 60 % aufweisen, haben sich die Ausgaben für Arztpraxen seit diesem Zeitpunkt um mehr als 120 % erhöht.

06. Juli 2015

Private Krankenhausträger stärken ländliche Versorgung

Während die Zahl der öffentlichen und freigemeinnützigen Krankenhäuser im ländlichen Raum stark rückläufig ist, ist der Anteil privat geführter Kliniken in diesen Gebieten leicht angestiegen. Private Klinikbetreiber haben so dort einen wichtigen Beitrag zur Daseinsvorsorge geleistet, wo andere Träger wegen fehlenden wirtschaftlichen Erfolgs ihren Versorgungsauftrag nicht mehr wahrnehmen konnten.

19. Mai 2015

Hohe Wertschöpfung in der Gesundheitswirtschaft

Eine für das Bundeswirtschaftsministerium erstellte Studie kommt zu dem Ergebnis, dass 1 Euro Bruttowertschöpfung in der dienstleistungsorientierten Gesundheitswirtschaft mit ihren direkten, indirekten und induzierten Effekten eine Bruttowertschöpfung von 1,75 Euro generiert hätte. Damit erreicht ein Arbeitsplatz in der Gesundheitswirtschaft einen Erwerbstätigkeitsmultiplikator von 1,56.

21. April 2015

Fachkräfte-Engpass im Gesundheitswesen

Eine aktuelle Statistik des Bundeswirtschaftsministeriums weist nach, dass spätestens im Jahre 2020 rund ein Viertel aller Stellen im Bereich der Krankenpflege unbesetzt sein wird. Bei medizinisch-technischen Assistenten sind es 18 %, bei der Krankenpflege-Hilfe 30 %, bei den Fachärzten 10 % und bei den Hausärzten 20 %.

12. November 2014

Zwei Drittel aller Reha-Betten sind privat

Im Jahre 2013 befanden sich 65 % aller Reha-Betten in privater Trägerschaft. Die Einrichtungen öffentlicher Träger verfügten über 19 %, die der freigemeinnützigen Einrichtungen über 16 %.

27. Oktober 2014

Jedes zweite Krankenhausbett ist kommunal

Im Jahre 2013 befanden sich 48,1 % der Krankenhausbetten (2012 waren es 47,9 %) in einem Krankenhaus in öffentlicher Trägerschaft. Der Anteil der Krankenhausbetten privater Träger blieb konstant 18 %, der der freigemeinnützigen Häuser nahm von 34,1 % auf 34,0 % ab.

20. Oktober 2014

Stationäre Reha-Maßnahmen weiterhin stabil

Im Jahre 2013 nahmen 1,96 Mill. Patientinnen und Patienten eine stationäre Behandlung in einer Vorsorge- oder Rehabilitationsklinik in Anspruch. Dies waren 0,4 % Behandlungsfälle weniger als im Vorjahr.


Seiten:
Mi, 13.Jun.18 11:00 - Mi, 13.Jun.18 16:00

15. Sitzung des Vorstandes des BDPK

Berlin

Mi, 13.Jun.18 - Do, 14.Jun.18

Bundeskongress BDPK 2018

Berlin

-> Weitere Termine


Sprungmarken




URL dieser Seite: http://www.vdpk.de/fakten-und-meinungen