VdPK
21. Januar 2018  

Union wehrt sich gegen Röslers Vergütungspläne

Die Unionsfraktionen gehen auf Distanz zu Philipp Röslers Plänen zur Neuordnung der ärztlichen Versorgung. Wie ihr gesundheitspolitischer Sprecher, Jens Spahn, jetzt deutlich gemacht hat, unterstützt die Union zwar Röslers Ziel, Ärztemangel auf dem flachen Land zu verhindern, Hand in Hand hiermit müsse allerdings der Abbau der Überversorgung in Ballungszentren einhergehen. Dann brauche der Minister auch zulasten der Kassen und letztlich der Versicherten kein weiteres Geld in die Hand zu nehmen, um die Gebühren für die ärztliche Versorgung weiter zu erhöhen.


Do, 30.Nov.17 11:00 - Mi, 30.Nov.99 00:00

5. Sitzung des Fachausschusses Tarif- und Personalfragen

Berlin

Mo, 11.Dez.17 11:00 - Mi, 30.Nov.99 00:00

Crashkurs für IQMP-Reha-Qualitätsmanagementbeauftragte

Berlin

-> Weitere Termine


Sprungmarken




URL dieser Seite: http://www.vdpk.de/fakten-und-meinungen/union-wehrt-sich-gegen-roeslers-verguetungsplaene