VdPK
19. Juli 2018  

Ab 2013 staatliche Zuschüsse für die private Pflegevorsorge

Die Bundesregierung will nach dem Vorbild der "Riester-Rente" auch die private Vorsorge in der Pflege mit staatlichen Mitteln unterstützen. Hierauf einigten sich Finanzminister Wolfgang Schäuble und Gesundheitsminister Daniel Bahr. In einer von beiden Ministern eingesetzten gemeinsamen Arbeitsgruppe einigte man sich auf eine Kombination aus direkten staatlichen Zuschüssen für Geringverdiener sowie eine steuerliche Abzugsfähigkeit der Privatvorsorge bei der Steuererklärung. Im kommenden Jahr will der Bund hierfür rund 200 Millionen Euro bereitstellen.


Do, 16.Aug.18 09:30 - Do, 16.Aug.18 16:30

Komplexe Behandlungsformen im Kontext des Kostenträgerdialogs

Frankfurter Straße 10-14, 65760 Eschborn

Mi, 22.Aug.18 09:30 - Mi, 22.Aug.18 16:30

Sicherheitskultur und Patientensicherheit

Frankfurter Straße 10-14, 65760 Eschborn

-> Weitere Termine


Sprungmarken




URL dieser Seite: http://www.vdpk.de/fakten-und-meinungen/ab-2013-staatliche-zuschuesse-fuer-die-private-pflegevorsorge