VdPK
21. Januar 2018  

Die gesetzliche Krankenversicherung verfügt über 20 Milliarden Euro an Reserven

Wie das Bundesgesundheitsministerium Anfang dieser Woche mitgeteilt hat, verfügten die 145 Kassen der gesetzlichen Krankenversicherung am Ende des ersten Quartals 2012 über Finanzreserven von 11,5 Milliarden Euro. Hinzu kommt ein Finanzpolster innerhalb des Gesundheitsfonds in Höhe von 8,5 Milliarden Euro.

Völlig unverständlich ist der jetzt in politischen Kreisen immer lauter werdende Ruf, einen Großteil der Überschüsse als Prämienausschüttungen an die Versicherten zurückzuzahlen. Hierbei wird völlig übersehen, dass die jetzt gehorteten 20 Milliarden Euro durch Spardiktate des Gesetzgebers den Leistungserbringern, insbesondere den Krankenhäusern entzogen worden sind. Wenn jetzt an die Versicherten ausgeschüttet wird, geht das nach den ursprünglichen Plänen des Gesetzgebers für die Leistungserbringer verfügbare Geld dem System für immer verloren.
Do, 30.Nov.17 11:00 - Mi, 30.Nov.99 00:00

5. Sitzung des Fachausschusses Tarif- und Personalfragen

Berlin

Mo, 11.Dez.17 11:00 - Mi, 30.Nov.99 00:00

Crashkurs für IQMP-Reha-Qualitätsmanagementbeauftragte

Berlin

-> Weitere Termine


Sprungmarken




URL dieser Seite: http://www.vdpk.de/fakten-und-meinungen/die-gesetzliche-krankenversicherung-verfuegt-ueber-20-milliarden-euro-an-reserven