VdPK
21. Januar 2018  

Pflegebedürftigkeit vermeiden: Rehabilitation!

Die Anzahl der Menschen, die ihre Eigenbeteiligung an den Pflegekosten nicht mehr aufbringen können und auf Leistungen der Hilfe zur Pflege angewiesen sind, ist in den letzten Jahren um fast 30 % gestiegen. Während 2001 rund 330.000 Menschen Hilfen zur Pflege erhalten haben, waren es 2011 bereits 420.000.

Dies hat der Bundesverband Deutscher Privatkliniken in seinem im vergangenen Monat veröffentlichten Positionspapier zur medizinischen Rehabilitation festgestellt. Er regt daher an, einen finanziellen Ausgleich zwischen Pflege- und Krankenversicherung vorzusehen, der den Krankenkassen die Aufwendungen für Rehabilitationsleistungen zur Vermeidung bzw. zum Aufschub von Pflegebedürftigkeit zurückerstattet. Nach seinen Berechnungen sind die Rehakosten, die die Pflegeversicherung der zuständigen Krankenkasse erstatten müsste, bereits nach 4 Monaten ohne Pflegebedürftigkeit wieder refinanziert.
Do, 30.Nov.17 11:00 - Mi, 30.Nov.99 00:00

5. Sitzung des Fachausschusses Tarif- und Personalfragen

Berlin

Mo, 11.Dez.17 11:00 - Mi, 30.Nov.99 00:00

Crashkurs für IQMP-Reha-Qualitätsmanagementbeauftragte

Berlin

-> Weitere Termine


Sprungmarken




URL dieser Seite: http://www.vdpk.de/fakten-und-meinungen/pflegebeduerftigkeit-vermeiden-rehabilitation