VdPK
30. März 2017  

Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen

Die Landesverbände der Privatkliniken in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland (VdPK) vertreten als eingetragene Vereine die Interessen der Krankenhäuser und der Vorsorge- und Rehabilitationskliniken in privater Trägerschaft in den drei Bundesländern.

Hierzu pflegen wir einen intensiven Informationsaustausch mit den Landesbehörden, den Landtagsfraktionen, den Bundestagsabgeordneten aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland sowie gegenüber den gesetzlichen und privaten Krankenkassen und allen Verbänden der Leistungserbringer. Als Arbeitgeberverbände haben wir eigene Tarifverträge geschlossen. Wir unterstützen darüber hinaus unsere Verbandsmitglieder in steuerrechtlichen, arbeitsrechtlichen und allen übrigen fachlichen Fragen. Spezielle Facharbeitsgruppen der Vorsorge- und Rehabilitationskliniken kümmern sich intensiv um die Belange dieser Häuser.

Einzelheiten finden Sie in den Rubriken der linken Spalte.
weiter->

Neue Meldungen

14. März 2017

Die Formulierung "Junges dynamisches Team" ist Indiz für eine Benachteiligung wegen Alters

Die Formulierung in einer Stellenausschreibung, wonach eine Tätigkeit in einem professionellen Umfeld "mit einem Jungen dynamischen Team" geboten wird, bewirkt eine unmittelbare Diskriminierung wegen des Alters im Sinne von § 3 Abs. 1 AGG und ist deshalb geeignet, die Vermutung im Sinne von § 22 AGG zu begründen, dass eine Klägerin/ein Kläger im Auswahl- und Stellenbesetzungsverfahren wegen ihres/seines Alters benachteiligt wurde. -> weiter

14. März 2017

Bundesregierung will Gesetzeslücke bei medizinischen Zwangsbehandlungen schließen

Die Bundesregierung hat dem Bundestag einen Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem sie eine Regelungslücke im Zusammenhang mit dem Genehmigungsverfahren für lebenswichtige medizinische Zwangsbehandlungen schließen will. -> weiter

-> Weitere Meldungen

Fakten und Meinungen

08. März 2017

Gesundheitsausgaben im Jahr 2015 erneut deutlich gestiegen

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland betrugen im Jahr 2015 insgesamt 344,2 Mrd. Euro, was 4.213 Euro je Einwohner entspricht. Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, betrug der Anteil der Gesundheitsausgaben am Bruttoinlandsprodukt 11,3 % und lag dabei zum vierten Mal in Folge über dem Jahreswachstum des BIP. -> weiter

-> Weitere Meldungen

Aktuelle Termine

Mi, 05. April 2017 10:00 - Mi, 05. April 2017 13:00

Gemeinsame Fach-Mitgliederversammlung

Frankfurt-Friedrichsheim

-> Weitere Termine


Sprungmarken